kompetent | flexibel | umfassend

  • headslider-final1.jpg
  • headslider-final2.jpg
  • headslider-final3.jpg
  • headslider-final4sicher.jpg
  • headslider-final5.jpg

!!! Achtung - Veterinäramt Osnabrück will die Risikoanalyse und die Tierhaltererklärung bis zum 01.07.2019 schriftlich vorliegen haben !!!

Wir haben in den letzten Monaten einige Veranstaltungen zum "Aktionsplan Kupierverzicht" durchgeführt. Die Resonanz auf diese Veranstaltungen war sehr positiv. Einige Landwirte haben schon die Risikoanalyse für ihren Betrieb erstellt und darauf aufbauend die Tierhaltererklärung ausgefüllt. 

Der Beratungsring Osnabrück e.V. ist davon ausgegangen, dass das Land Niedersachsen relativ frühzeitig einen eigenen Erlass zum "Aktionsplan Kupierverzicht" beschließt, in dem auch die Benachrichtigung der einzelnen Tierhalter bzgl. der Bereitstellung Ihrer Dokumentation für das zuständige Veterinäramt geregelt wird. Der Erlass liegt aber bis heute nur als Entwurf vor und die Landwirte wurden noch nicht direkt über Ihre Dokumentationspflichten gegenüber dem zuständigen Veterinäramt informiert. Trotzdem wird der "Aktionsplan Kupierverzicht" zum Stichtag 01.07.2019 scharf geschaltet, wie es die ISN auf ihrer Homepage veröffentlicht. 


Sie als Landwirt sollten in der verbleibenden Zeit bis zum 01.07.2019 möglichst noch die Risikoanalyse für Ihren Betrieb erstellen, für jede VVVO-Nr. getrennt und innerhalb der VVVO-Nr. getrennt für Saugferkel, Aufzuchtferkel und Masttiere.  Resultierend aus der Risikoanalyse können Sie dann die Tierhaltererklärung ausfüllen. 
Sie können beide Dokumente alleine erstellen, es können ihnen aber auch der Tierarzt oder ein Berater dabei behilflich sein. Maßgeblich ist letztendlich aber die Unterschrift des Tierhalters. 
Wenn wir Ihnen bei der Erstellung der notwendigen Unterlagen behilflich sein sollen, rufen Sie uns bitte umgehend an. 

Das Veterinäramt Osnabrück hat uns gegenüber signalisiert, dass die Schweinehalter die Risikoanalyse und die Tierhaltererklärung dem Veterinäramt schriftlich zukommen lassen müssen. Da sie als Tierhalter aber davon bislang nicht in Kenntnis gesetzt wurden, sollten sie ggf. noch einmal beim Veterinäramt Osnabrück nachfragen. Von anderen Veterinärämtern liegen uns keine Informationen vor.

Notwendige Unterlagen zum Aktionsplan Kupierverzicht finden Sie auf unserer Homepage im Downloadbereich oder unter www.ringelschwanz.info.